Hauptverhandlungstermine am Landgericht Zweibrücken im Februar 2018

Nachfolgende Hauptverhandlungen in Strafsachen finden im Februar 2018 beim Landgericht Zweibrücken statt:

1. Strafkammer
 

1.1
Datum, Uhrzeit: 02. Februar 2018, 9.00 Uhr (Fortsetzung)
gegen: Herrn S.
wegen: des Tatvorwurfs eines unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge
Tatort: Landkreis Südwestpfalz

Die Kammer setzt die im Vormonat begonnene Hauptverhandlung fort. Auf den Bericht im Januar wird Bezug genommen:

„Die Staatsanwaltschaft legt dem, im Herbst 1978 geborenen Angeklagten zur Last, von Januar 2014 bis Juli 2016 an den gesondert verfolgten S. in dessen Wohnung regelmäßig im Abstand von 2 Monaten mindestens 1 kg Haschisch für 5.500,00 € und alle 3 Monate Amphetamine für 6.000,00 €  verkauft zu haben. Das Haschisch und die Amphetamine soll der Angeklagte zuvor zu einem geringeren Preis von Unbekannten erworben haben.“

 _______________________________________

1.2

Datum, Uhrzeit: 06. Februar 2018, 9.00 Uhr
gegen: Herrn K.
wegen: des Tatvorwurfs eines unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge
Tatort: Pirmasens und an anderen Orten
Fortsetzungstermin:

07.02.2018, 9.00 Uhr

Die Staatsanwaltschaft legt dem, im 2. Quartal des Jahres 1986 geborenen Angeklagten zur Last, Mitte Juni bis September 2017 in drei Fällen Amphetamine in nicht geringer Menge unerlaubt gewerbsmäßig eingeführt und in vier Fällen unerlaubt mit Amphetaminen in nicht geringer Menge gehandelt zu haben. Es soll sich um Amphetaminmengen zwischen 50 und 100 g gehandelt haben. Der Angeklagte soll in 3 Fällen das Amphetamin in den Niederlandgen erworben und nach Pirmasens transportiert haben, um es dort an die gesondert verfolgte G. zu verkaufen. In einem Fall soll er das, ebenfalls in den Niederlangen erworbene Amphetamin in den Niederlanden an die gesondert verfolgte G. verkauft haben.
_______________________________________

1.3

Datum, Uhrzeit: 20. Februar 2018, 9.00 Uhr
gegen: Frau S.
wegen: des Tatvorwurfs der Beihilfe zu einer unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und einer unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge
Tatort: Südwestpfalz und an anderen Orten
Fortsetzungstermin:

22.02.2018, 9.00 Uhr

Die Staatsanwaltschaft legt der, im 1. Quartal 1954 geborenen Angeklagten zur Last, im April 2013 ca. 100 kg Marihuana, versteckt in ihrem Mercedes-Benz R 320 von Spanien über Frankreich in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt zu haben. Auf dieser Fahrt soll sie sich mit den gesondert verfolgten Mo. und Ma. abgesprochen haben, gemeinsam mit drei Fahrzeugen in einem bestimmten Abstand von Spanien in die Bundesrepublik Deutschland zu fahren, um sich dabei gegenseitig vor etwaigen Polizeikontrollen warnen zu können. Die gesondert verfolgten Mo. und Ma. sollen in ihrem Porsche Cayenne einen Hartschalenkoffer mit ca. 60 Kilo Marihuana transportiert haben. Vor dem Mercedes der Angeklagten und dem Porsche Cayenne soll der gesondert verfolgte H. gefahren sein, um die zwei folgenden Fahrzeuge vor etwaigen Polizeikontrollen warnen zu können.

________________________________________

1.4

Datum, Uhrzeit: 28. Februar 2018, 9.00 Uhr
gegen: Herrn W.
wegen: des Tatvorwurfs eines unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge
Tatort: Landkreis Kaiserslautern
Fortsetzungstermin:

06.03.2018, 9.00 Uhr

Die Staatsanwaltschaft legt dem, im 2. Quartal des Jahres 1984 geborenen Angeklagten zur Last, bis September 2017 mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unerlaubt Handel getrieben oder sich unerlaubt Betäubungsmittel in nicht geringer Menge verschafft zu haben. Polizeibeamte sollen bei ihm im Rahmen einer Hausdurchsuchung ca. 470 g Amphetamin sichergestellt haben. Ferner sollen die Polizeibeamten ein Einhandmesser mit einer Klingenlänge von 11 cm, einen Teleskopschlagstock, eine größere Menge scharfer Munition und nicht geladene Handfeuerwaffen beschlagnahmt haben. Der Angeklagte soll die Amphetamine erworben haben, um sie gewinnbringend weiter zu verkaufen.
 

 

2. Strafkammer

2.1

Datum, Uhrzeit: 08. Februar 2018, 9.30 Uhr
gegen: Herrn K.
wegen: des Tatvorwurfs einer Körperverletzung, eines Diebstahls und einer Sachbeschädigung
Tatort: Pirmasens

Es handelt sich um ein Berufungsverfahren.

 

3. Strafkammer

In der 3. Strafkammer sind im Februar keine Termine bestimmt.

 

4. Strafkammer

4.1

Datum, Uhrzeit: 20. Februar 2018, 9:00 Uhr

gegen: Herrn B.

wegen: des Tatvorwurfs eines Betruges

Tatort: Landkreis Südwestpfalz

 

Es handelt sich um ein Berufungsverfahren.